kybun Helping Hands


Die kybun AG unterstützt die Schweizer Non-Profit-Organisation Casa Girasol in Honduras. Im Rahmen des einjährigen Projektes wird 13 Mädchen ein sicheres Zuhause und eine Ausbildung ermöglicht.

 

Die in Honduras, Mittelamerika, tätige Organisation Casa Girasol engagiert sich seit 2006 für Strassen- und Heimkinder, mit dem Ziel, den Kindern auf christlicher Basis Hoffnung, Liebe und ein neues Zuhause zu schenken und ihr Leben dank Ausbildung nachhaltig zu verbessern.

 

Dank der Unterstützung der kybun AG können folgende beiden Phasen des Projektes „Las Flores“ realisiert werden:


Phase I: Ein Zuhause auf Zeit

Ausgangslage:

 

In Honduras ist der Alltag stark von der hohen Bandenkriminalität geprägt. Die Menschen leiden unter dem Einfluss der sehr gefährlichen Jugendbanden. Hausbesetzungen, Schutzgeldforderungen, Entführungen, Drogenhandel und Zwangsprostitution gehören zur Tagesordnung.

 

Im Oktober 2017 ereigneten sich im Kinderheim Las Flores, in dem 13 Mädchen im Alter von 7 bis 17 Jahren lebten, mehrere Zwischenfälle. Aufgrund der akuten Bedrohung musste das bisherige Heim aufgeben werden. Die Kinder und Betreuungspersonen fanden darauf auf dem Gelände von Casa Girasol Unterschlupf. Sie können dort solange bleiben, bis ein geeignetes Zuhause gefunden werden kann.

 

Projektziel:

 

Dank der Unterstützung der kybun AG kann Casa Girasol den Mehraufwand finanzieren und eine weitere Betreuungsperson einstellen, um die traumatisierten Mädchen zu begleiten, denn aus Sicherheitsgründen können sie vorübergehend keine Schule besuchen und müssen daher im Casa Girasol zusätzlich gefördert werden.


Phase II: Aufbau einer Töpferei-Werkstatt

Ausgangslage:

 

Bereits seit Längerem war geplant eine Töpferei-Werkstatt für die Kinder und Jugendlichen im Kinderheim Las Flores aufzubauen. Dank der kreativen Tätigkeit sollen die Mädchen eine sinnvolle Beschäftigung erhalten und im Heilungsprozess ihrer Traumen und Depressionen unterstützt werden. Nebst dem therapeutischen Nutzen soll die Töpferei-Werkstatt auch dazu dienen, eine praktische Berufsbildung zu ermöglichen. Von der Verarbeitung des Tons über das Brennen bis hin zur Bemalung werden die Mädchen alle Arbeitsschritte beherrschen und auf kreative Weise die Produkte (Teller, Tassen oder Blumenvasen) verzieren und bemalen können.

 

Projektziel:

 

Die kybun AG leistet eine Startfinanzierung für die Töpferei-Werkstatt. Nach einem Jahr soll diese selbsttragend sein und sich durch den Verkauf der erzeugten Produkte finanzieren. Dank eines einmaligen Beitrages kann somit ein nachhaltiges Projekt mit langfristigem Nutzen für die Mädchen ins Leben gerufen werden.


Mehr Infos & persönlicher Kontakt:

Falls Sie Fragen zu diesem kybun-Projekt haben, dürfen Sie sich gerne an folgende Personen wenden:

 

Gesamtleiter Casa Girasol in Honduras: Alexander Blum => alexander@casagirasol.ch

 

Projektkoordinator kybun: Richard Baumgartner => richard.baumgartner@kybun.com

 

Weitere Informationen zum Engagement von Casa Girasol erhalten Sie unter www.casagirasol.ch (Webseite auf Deutsch). Zur Webseite von kybun gelangen Sie hier.


Kurzportrait:

Casa Girasol…

  • wurde 2016 gegründet und ist in der Schweiz und in Honduras als gemeinnützig anerkannt.
  • engagiert sich auf christlicher Basis für Strassen- und Heimkinder in Honduras.
  • organisiert lebensverändernde Camps für Heimkinder.
  • besucht im Rahmen der Kinderprogramme täglich Kinderheime und organisiert Workshops.
  • finanziert einen Teil der Betriebskosten des Kinderheims Diamante mit 47 Strassenjungen.
  • organisiert Kurzeinsätze und Workcamps.