Mission Hilfsprojekt Muellhalden-Kinder

Hilfsprojekt Müllhalden-Kinder

Hilfe für die Menschen auf den Abfallbergen

Seit Ende 2017 engagiert sich Casa Girasol für die rund 600 Menschen, die auf der Müllhalde von Tegucigalpa leben und arbeiten. Im Rahmen unseres jüngsten Hilfsprojekts verteilen wir regelmässig Mahlzeiten an die Müllsammler und ab 2020 werden wir eine permanente Arbeit vor Ort einrichten, eine Kindertagesstätte gründen und uns täglich darum bemühen, die Lebens- und Arbeitsbedingungen dieser Menschen am Rande der Gesellschaft nachhaltig zu verbessern.

 

Dank unseres neuen Betreuungsbusses werden wir direkt auf der Deponie einen Ort schaffen, wo Veränderung stattfinden kann.

  • Ganztagesbetreuung für Kleinkinder: Die kleineren Kinder werden in der Kindertagesstätte durch unser Team individuell gefördert, erhalten ein gesundes Mittagessen und medizinische Versorgung. Bisher müssen viele kleine Kinder mangels Alternativen ihre Eltern auf die Müllhalde begleiten und sind Gefahren und Krankheiten ausgesetzt.
  • Schulung für Jugendliche: Wir werden kurze Workshops veranstalten, bei denen die bereits arbeitenden Jugendlichen Wertvolles für ihr Leben lernen können. Dies ist wichtig, weil die Jugendlichen keine Schule besuchen und ihre persönliche Entwicklung auf dem Spiel steht. Auch sie erhalten ein stärkendes Mittagessen.
  • Begleitung Erwachsener: Weiterhin werden wir einmal wöchentlich eine Mahlzeit an die Erwachsenen und Senioren verteilen, ihnen täglich Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen und in persönlichen Gesprächen und Gebeten dazu beitragen, Lösungen für ihre Probleme zu finden.

Videoeindruecke Hilfsprojekt Muellhalden-Kinder

Hilfsprojekt Muellhalden Kinder kurz erklaert

Warum wir den Kindern auf der Müllhalde helfen

Die Szenen, die sich auf der Müllhalde abspielen, sind kaum in Worte zu fassen. In den Abfällen suchen Kinder, Jugendliche und Erwachsene nach Essbarem oder Dingen, die sich verkaufen lassen. Mit blossen Händen wühlen sie in den Überresten der Zivilisation. Die giftigen und verwesenden Abfälle setzen ihrer Gesundheit zu und die harte Arbeit schindet die kranken Körper. Der Gestank ist unerträglich und verursacht Kopfschmerzen. Hunde, Ratten, Fliegen und Geier teilen sich den Ort mit den Ärmsten, die trotz allem unermüdlich um ihr Überleben kämpfen, wo andere längst die Hoffnung verloren hätten.

Hunderte Menschen arbeiten auf der Müllhalde. Viele leben dort, andere in den nahen Armenvierteln. Unser Hilfsprojekt hat zum Ziel, diese Menschen, allen voran den Kindern und Jugendlichen, Liebe erfahren zu lassen und ihnen ein Stück ihrer Würde zurückgeben. Und, wir wollen ihr Leben nachhaltig verändern!

 

Stück für Stück wächst seit Beginn unserer Essensabgabe im Jahr 2017 das Vertrauen zwischen unseren Teammitgliedern und den Menschen vor Ort. Wir erfahren stets mehr über die Hintergründe, warum sie auf der Halde leben. Und es zeichnen sich immer mehr Sorgen ab, welche die Kinder, Jugendlichen und Familien quälen. Ab 2020 wollen wir darum die gemachten Erfahrungen nutzen und eine permanente Arbeit direkt auf der Mülldeponie einrichten. Die Essensabgabe war erst der Anfang!


Hilfsprojekt Muellhalden-Kinder Spende

Für das Hilfsprojekt auf der Müllhalde spenden

Um die zusätzliche Mehrbelastung einer permanenten Arbeit auf der Müllhalde zu stemmen, sind wir auf neue Projektpaten/patinnen und Sponsoren angewiesen. Mit deiner Spende kannst du dieses Hilfsprojekt für die Müllhalden-Kinder unterstützen und den Menschen zeigen, dass sie geliebt sind. Bereits ein kleiner Beitrag ist eine grosse Hilfe.

 

- Eine Mahlzeit kostet CHF 1.70 (Die wöchentliche Essensverteilaktion kostet CHF 340.-).

- Der Betrieb der Kindertagesstätte inkl. Mittagessen kostet CHF 147.- pro Tag.

- Für nur CHF 45.- können wir einen Workshop für die Jugendlichen veranstalten.

- Und mit CHF 17.- können wir 600 Personen täglich Zugang zu Trinkwasser ermöglichen.

 

Du kannst per Kontaktformular dein Spendenversprechen abgeben oder direkt deine Spende auf eines unserer Spendenkonten oder per PayPal (Kreditkarte) tätigen.


Erlebnisberichte und Fotos zum Hilfsprojekt

Zum Hilfsprojekt für die Kinder auf der Müllhalde haben wir in unserem Blog zahlreiche Erlebnisberichte und Fotos veröffentlicht. Du findest dort etwa die Berichte "Es stinkt zum Himmel" und "Liebe geht durch den Magen" oder den Zeitungsartikel "Erler Hilfe für Müllhalden-Kinder".